Magazin Contact #29 - Magazin - Wiesner-Hager - Concept Wiesner-Hager
zurück

Referenz Notino: Don’t worry - be pretty!

Magazin Contact #29

Natürlichkeit und Schönheit. Diese beiden Wertbeständigkeiten möchte Europas größter Online-Shop für Kosmetikartikel in seinem neuen Headquarter veranschaulichen. Getrieben von der Idee, die Duftnote eines Parfüms visuell darzustellen, plante das Architekturbüro Kyzlink Architects 2017 das neue Büro von Notino. Denn mit einem Parfüm entwickelte sich 2004 die Erfolgsgeschichte von Notino in der Tschechischen Republik.

Zu Beginn handelte es sich bei Notino um einen kleinen Online-Shop für Parfüm und Kosmetikartikel. 15 Jahre später hat Notino über 1200 Mitarbeiter in 23 Ländern und verkauft Kosmetikartikel mittlerweile auch in Beautyshops. Kein Wunder also, dass mehr Platz für Mitarbeiter geschaffen werden sollte. Der Business-Park Brünn bot hierfür die beste Gelegenheit: 4000 Quadratmeter aufgeteilt auf etwas mehr als zwei Stockwerke richtete das Kosmetikunternehmen für seinen neuen Hauptsitz ein. Dabei setzte die Firma nicht nur auf die gestalterische Kompetenz von Kyzlink Architects, sondern auch auf die eigenen Mitarbeiter. Da sich das neue Headquarter nur wenige Minuten vom alten Standort entfernt befindet, war klar, dass die Mitarbeiter in die Gestaltung ihres neuen Büros eingebunden werden. Vielleicht war das auch das Erfolgsrezept für den Umzug des gesamten Unternehmens, der an nur einem Wochenende abgeschlossen wurde, ohne den Online-Shop-Betrieb einzustellen.

 

 

Ein eleganter, klarer Stil, der im Empfangsbereich aufwartet, zieht sich durch die gesamte Architektur. Der dunkle, fast schon schwarze Holzboden scheint sich wie eine Hauptschlagader durch die Räumlichkeiten zu schlängeln.

Die offenen Büroräume werden ergänzt durch verglaste Besprechungskojen, Telefonzellen und gemütliche Sitzgruppen, die dank akustischer Abschirmung jederzeit für Besprechungen oder ruhigere Denkpausen genutzt werden können. Die Open-Space-Arbeitsplätze wurden mit 220 paro_2 Drehstühlen von Wiesner-Hager ausgestattet.

 

 

Die Architekten haben mit Holz, Glas und Licht gespielt und dadurch eine natürlich wirkende Arbeitsumgebung geschaffen. Das Glas hebt die Schönheit des Materials Holz hervor, das sich im Rahmen der Besprechungsräume oder an den Wänden wiederfindet.

 

 

Im Eingangsbereich des zweiten Stockwerks wird eine Installation an der Wand, die an eine riesige Lidschattenpalette erinnert, von Holzpaneelen abgelöst. Dieses Zusammenspiel zwischen Kosmetik und Natur macht das Office zeitlos und trifft den Kern unseres Jahrzehnts. Ein Kompromiss, der auch in 15 Jahren noch modern und stylisch wirken wird.

Herz des neuen Offices ist der Konferenzraum, ausgestattet mit yuno Stapeltischen und nooi Konferenzstühlen. Der Raum wurde schlicht in schwarz-weiß gehalten, sodass er für jeden Anlass neu erfunden werden kann. Dank der Flexibilität der Möbel lässt sich aus einer Konferenzsituation mit Leichtigkeit ein Präsentations- oder Eventambiente konfigurieren.

 

 

 

Projektumfang Größe: 4.000 m²

Innenarchitektur: Kyzlink Architects

Realisierung: PREMIER interiors

Möblierung: Wiesner-Hager, arper, ICF, offect,

pedrali, ancal und viccarbe

Magazin abonnieren!

Mit dem Magazin immer am Laufenden bleiben.