Rekordjahr für Wiesner-Hager - News & Presse - Wiesner-Hager - Concept Wiesner-Hager
zurück

News & Presse

Meldungen, News & Pressebilder

Rekordjahr für Wiesner-Hager

23.10.2018

Mit einem Umsatz von 41,5 Millionen Euro im abgelaufenen Wirtschaftsjahr 2017/18 blickt das oberösterreichische Unternehmen aus Altheim auf eines seiner erfolgreichsten Geschäftsjahre zurück. Im Vergleich zum Vorjahr erzielte der österreichische Spezialist für Büromöbel, Office Consulting und Innenarchitektur ein deutliches Umsatzplus von rund 12 Prozent (Vorjahr: 37 Millionen). Die positive globale Konjunkturlage konnte durch die hohe Exportquote des Unternehmens (56%) besonders gut genutzt werden. Dies spiegelt sich auch in den Mitarbeiterzahlen wider: Wiesner-Hager steigerte die Belegschaft in den letzten zwei Jahren um 10% auf einen derzeitigen Gesamtstand im Konzern von 336 Personen. Internationale Großprojekte, innovative Produktfamilien und ein starker Fokus auf die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens sind die Hauptgründe für die hohen Wachstumszahlen.

Die optimistischen Prognosen für 2017/18 haben sich voll und ganz erfüllt: Mit einem Gesamtumsatz von 41,5 Millionen Euro verzeichnete Wiesner Hager eines der erfolgreichsten Geschäftsjahre seiner Geschichte. Das Umsatzwachstum konnte im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozent gesteigert werden (Umsatz 2016/17: 37 Millionen Euro). „Das ursprüngliche Umsatzziel lag bei 39 Millionen Euro. Die absolute Umsatzerhöhung von 4,5 Millionen Euro entspricht einer Verdoppelung gegenüber der durchschnittlichen Steigerung der Vorjahre“, freut sich Wiesner-Hager Geschäftsführer und Eigentürmer des Familienunternehmens DI Markus Wiesner. Die positive Entwicklung konnte sowohl am Heimmarkt Österreich als auch im Exportgeschäft gleichermaßen erzielt werden.Zudem seien laufende Produktinnovationen und die intensive strategische Beschäftigung mit neuen Arbeitsszenarien, die Wiesner Hager unter dem Begriff „New Work“ subsummiert, verantwortlich für die positiven Entwicklungen.

Internationale Großprojekte als zusätzlicher Wachstumsmotor
Die positive Entwicklung des Unternehmens wurde durch die Beauftragung internationaler Großprojekte noch verstärkt. Bereits im Frühjahr stattete man die neue Kuwait University mit mobilen Seminartischen aus, der Nachfolgeauftrag für die zweite Tranche der Kuwait University läuft zur Zeit. Voll angelaufen ist mittlerweile auch die langfristige Partnerschaft mit dem Büro-Weltmarktführer Steelcase. Dieser vertreibt nun exklusiv den innovativen Reihenstuhl „nooi“ in Nordamerika. Ganz aktuell wurde Wiesner Hager als europaweiter Rahmenvertragspartner der Hotelkette Radisson Blu für die Möblierung der Meeting- und Seminarbereiche ausgewählt. „Wir freuen uns, dass wir dank einer langfristigen Internationalisierungsstrategie nun bereits auf eine Exportquote von 60% zugehen, was uns eine Sonderstellung in der österreichischen Büromöbelbranche verschafft. In Zeiten der Hochkonjunktur können wir den positiven Markttrend stärker nutzen und in Zeiten geringen Wachstums schafft es mehr Flexibilität und Sicherheit,“ erklärt Markus Wiesner. Neben den genannten sind derzeit noch weitere internationale Großprojekte in der Finalisierung.

Strategischer Fokus und „New Work“ als Zukunftsthema
Die österreichische Büromöbelbranche hat sich in den letzten Jahren von ihrer turbulenten Seite gezeigt. Konkurse, Übernahmen und eine generelle Marktbereinigung haben den Fokus vieler Unternehmen der Branche intern gebunden. Das Unternehmen Wiesner-Hager hat die disruptiven Zeiten positiv genutzt und sich auf eine klare strategische Positionierung im B2B – und Architekturumfeld festgelegt. So wurde das Thema „Neues Arbeiten“ als zentrales strategisches Thema definiert. „Neue Technologien, zunehmende Mobilität und ein globalisierter Arbeitsmarkt, neue Generationen von Arbeitnehmern, sowie neue unternehmerische Organisationsformen schaffen ein dynamisches Spannungsfeld am Arbeitsmarkt. Diesen Anforderungen an das „Neue Arbeiten“ tragen wir Rechnung. Wir wollen aus klassischen Büros zeitgemäße Kreativstätten für moderne Arbeitsformen schaffen,“ erläutert Wiesner. Der österreichische Marktführer für Bürostühle hat sein Portfolio daher um die Dienstleistungsbereiche Office-Consulting und Innenarchitektur erweitert, wo innovative Gesamtbürokonzepte entwickelt werden.

Erfreuliche Prognosen für das laufende Wirtschaftsjahr
„Wir haben uns für 2018/19 viel vorgenommen. Wir werden unsere Themenführerschaft im Bereich „New Work“ weiter ausbauen, kontinuierlich an modernen Produktinnovationen arbeiten und unser internationales Geschäft forcieren“, so Markus Wiesner. „Derzeit bewegen wir uns bei einem Auftragseingangs-Plus von 14% gegenüber dem Vorjahr“, unterstreicht Wiesner die erfreuliche Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr. Die Verdoppelung des Investitionsvolumens im Vergleich zu 2017/18 auf 2,7 Mio € dient vor allem kapazitäts- und effizienzsteigernden Maßnahmen, um wachstumshemmenden Effekten, wie längeren Lieferzeiten, entgegenzuwirken.

Wiesner-Hager auf der Orgatec – der größten Büromöbelmesse Europas
Als einziger Büromöbelhersteller aus Österreich wird Wiesner-Hager vom 23. – 27. Oktober auf der Orgatec – Europas größter Büromöbelmesse – als Aussteller vertreten sein. Dort zeigt das oberösterreichische Unternehmen Neuentwicklungen und Innovationen, die vor allem im Themenbereich des „Neuen Arbeitens“ angesiedelt sind.

Newsletter bestellen!

Über aktuelle Projekte, Produkt-Innovationen und neueste Trends informiert sein!